feed-image

Es ist soweit!!! Das Ende von Amnesia ist in greifbarer nähe. Bevor wir zu Alexander kommen müssen wir an zwei Opferaltaren unser Blut opfern. Anschließend kommen wir zu Alexander und können uns entscheiden. Ich möchte euch das Ende nicht vorwegnehmen... aber eins sei gesagt. Wir entdecken 2 Enden.

Auf der Suche nach den letzten Kugelstücken treffen wir auf zwei weitere Folterungen. Ebenso bekommen wir, Daniel, eine tolle Rückblendung. Wie dem auch sei... wir befinden uns auf der Zielgeraden. Ein Stück der Kugel fehlt uns noch.

Wir haben den Weg zu Alexander gefunden, jedoch bleibt er uns noch versperrt. Erst mit der wieder reparierten Kugel kommen wir weiter. Also begeben wir uns auf die Suche nach den Kugelstücken. Dabei gelangen wir nach einem fordernden Rätsel (ich weiß nicht wieso ich solange gebraucht habe um zu merken das ich DA NICHT HOCH MUSS!!!) ins Querschiff, wo wir ein paar Foltermethoden entdecken.

Auf der Suche nach den Teilen der Kugel wandern wir weiter umher. Letzendlich gelangen wir an eine merkwürdig gestaltete Kreuzung und haben etwas spaß mit unseren Freunden.

Weitere Foltermethoden. In einer wird das Opfer gepfählt, indem er auf einen pyramiden ähnlichen spitzen Gegenstand gesetzt wird. Jedoch viel schlimmer fand ich die nächste! Das Opfer wird kopfüber, breitbeinig aufgehangen und 2 Leute sägen das Opfer mit einer großen Holzfällersäge von oben nach unten auf. MEIN GOTT!!!

Follow

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen